Der umstrittene südkoreanische Regisseur Kim Ki-duk starb in einem Krankenhaus in Lettland, wo er wegen COVID-19 behandelt wurde. Er war 59 Jahre alt.

Vitaly Mansky, Direktor des lettischen Artdocfest-Filmfestivals, bestätigte die Nachricht, ebenso wie Kims Familie in den koreanischen Medien. Es wird davon ausgegangen, dass Kim ein Filmprojekt im Baltikum entwickelt hat.

Kim war als der böse Junge des asiatischen Arthouse-Kinos bekannt und machte sich mit einer Reihe von visuell atemberaubenden, aber äußerst gewalttätigen Filmen einen Namen, darunter The Isle (2000) und Bad Guy (2001). Die Insel , auf der grausame Szenen mit Angelhaken zu sehen sind, wurde von britischen Behörden wegen Tierquälerei sanktioniert.

Kims Filme teilten Kritiker, aber er wurde auf dem internationalen Festivalgelände gefeiert. Frühling, Sommer, Herbst, Winter … und Frühling (2003) über einen Jungen, der von einem buddhistischen Mönch in einem isolierten schwimmenden Tempel aufgezogen wurde und mit seinem sanften poetischen (und gewaltfreien) Stil einen scharfen Kontrast zu Kims früheren Arbeiten bildet war ein internationaler Arthouse-Hit. Pieta (2012), eine Erlösungsgeschichte mit einem Kredithai-Gangster (und mehr von Kims markanter viszeraler Gewalt), gewann den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen von Venedig.

Kims Regiekarriere wurde 2018 entgleist, als drei Frauen ihn und seinen Bad Guy- Star Cho Jae-hyun wegen Vergewaltigung und sexueller Übergriffe beschuldigten . Die Anklage gegen Kim wurde mangels Beweisen fallen gelassen, aber er wurde mit einer Geldstrafe von 5 Millionen koreanischen Won (4.580 US-Dollar) belegt. Kim klagte wegen Verleumdung gegen einen seiner Ankläger und Filmemacher, der einen Dokumentarfilm über den Fall gedreht hatte, aber verloren hatte.

Er hat nie wieder einen Film in Korea gedreht. Sein letztes Projekt, der russischsprachige Film Dissolve (2019), wurde in Kasachstan gedreht.

Kim war Berichten zufolge in Lettland und suchte nach Orten für einen neuen Film in der Region mit dem Titel Regen, Schnee, Wolke und Nebel . Lokale Medien sagten, er sei letzten Monat im baltischen Land angekommen und beantrage den Status eines Ausländers.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here